Hier gibts die News zum Generalitätszug und unserer Bruderschaft

------------------Generalitäts-News-------------------

Matthias Steves feierte seinen 70. Geburtstag

 

Unser Zugmitglied Matthias Steves, der bis 2016 als aktiver Doktor in unserem Zug für unser aller Wohlergehen gesorgt hat,  feierte im Oktober 2017 seinen 70. Geburtsag und natürlich gehörte die Generalität zu den Gratulanten.

Alles Gute Dir lieber Matthias und bitte weiterhin mit Rat und Tat Deinerseits.

Zugkönig 2017

Neuer Zugkönig der Generalität ist Apotheker Uwe Keuren.

Mit dem  251. Schuss viel der Vogel  einfach mal so runter. Zu seinen Ministern ernannte Uwe Keuren, Doktor Hans-Jürgen Brocker (links) sowie Major Uwe Schindler. Auch die Damen des Zuges  haben eine  neue Königin, es ist Andrea Wuttkte mit den Ministerinnen Mechthild Könges und Andrea Schöniger.                           Wir wünschen ein schönes Schützenjahr.

Neuer General

 

 

Neuer General der St-Johannes-Bruderschaft Niederheide ist nach dem Auscheiden vom bisherigen General Hans-Jürgen Brocker, Patrick Wilms,  der bisher seinen Dienst als Spieß in der Generalität versehen hat.

 

Herzlichen Glückwunsch lieber Patrick,  gutes Gelingen, viel Spaß und nun nicht mehr zu Fuß sondern hoch zu Ross auf dem Hottehüh.

General zukünftig als Doktor aktiv

 

Bei der Jahreshauptversammlung der Generalität im Dezember 2016, teilte General Hans-Jürgen Brocker den Mitgliedern des Generalitätszuges mit, dass er sein Amt als General mit Beginn 2017 nicht mehr wahrnehmen kann und zukünftig als Doktor seinen aktiven Dienst weiterführen möchte.

Die Mitglieder der Generalität bedanken sich bei Hans-Jürgen für sein großes Engagement welches er als Gerneral in den letzten Jahren gezeigt hat und es gab kaum einen Termin an dem er trotz seiner berfuflichen Herausforderungen nicht teilgenommen hat. Auch war er immer für alle Schützen ansprechbar..

Bei Nicole Brocker bedankt sich die Generalität ganz herzlich, da gerade sie sehr oft auf Ihren Mann auf Grund der vielen Termine verzichten musste.

Wir freuen uns, dass Hans-Jürgen uns weiterhin aktiv in der blauen Uniform als Doktor  zur Seite steht..

 

Neues Mitglied der Generalität

 

Wir begrüßen Hubertus (Hubi) Wuttke als neues Mitglied der Generalität und

ebenso seine Andrea.

Hubi wird uns zukünftig als Spieß unterstützen.

Wir freuen uns auf den neuen Blauen.

Herzlich Willkommen und auf eine tolle Zeit mit Euch beiden.

Wechsel an der Spitze der Bruderschaft

 

Alfred Kopp, beendete am 15.01.2017 seine längjährige Tätigkeit im Vorstand und zuletzt als erfolgreicher Präsident der Bruderschaft.

Minutenlange stehende Ovationen der anwesenden Bruderschaftsmitglieder begleiteten zurecht die Verabschiedung des scheidenden Präsidenten.

 

Neu im Amt als Präsident der Bruderschaft ist der bisherige Vizepräsident Johannes Bäumges.

Neuer Vizepräsident ist Leo Schaps.

 

Hoher Bruderschaftsorden

 

Im Rahmen des diesjährigen Schützenfestes wurde unser Doktor Roland Köntges für seine

herausragende Unterstützung der Bruderschaft mit dem Hohen Bruderschaftsorden ausgezeichnet.

 

 

Herzlichen Glückwunsch lieber Roland, der Strich im Spießbuch ist sicherlich auch schon erledigt.

 

 

 

 

 

 

Hochzeitsglocken

 

Bereits im November 2015 gaben sich unser Hauptmann Andreas und seine Andrea das Jawort. Natürlich war die Generalität auch zu diesem schönen Anlsss eingeladen und es wurde kräftig und ausgelassen gefeiert. Wir wünschen Dir liebe Andrea und Dir lieber Andreas an dieser Stelle nochmals alles Gute für den gemeinsamen Lebensweg.

Generalität hat neuen Zugkönig

 

Beim diesjährigen Vogelschuss, am 40.06.2016, hat es unser Major Uwe Schindler geschafft, nach hartem Kampf, dem Federvieh den Gar aus zu machen und es mit dem 187. Schuss von der Stange zu holen.
Zu seinen Ministern ernannte er unseren General Hans-Jürgen Brocker links und unseren Apotheker Uwe Keuren.

 

Wir wünschen Euch ein schönes Königsjahr.

 

Jahreshauptversammlung 2016  der St. Johannes-Bruderschaft Niederheide 1924 e.V.

 

Bei der diesjährigen Jahrehauptversammlung der Bruderschaft am 10.01.2016 im Niederheider-Hof wurde Alfred Kopp für ein weiteres Jahr im Amt des Präsidenten bestätigt.

Die Versammlung danke Alfred Kopp mit minutenlangen Beifall und stehenen Ovationen für die herausragende Arbeit der vergangenen Jahre und für die Zustimmung zu einer weiteren

Amtszeit.

 

 Michael Fuchs trat nicht mehr zur Wahl des Schatzmeisters an. Somit  endete seine Amtszeit als Schatzmeister nach acht erfolgeichen Jahren ebenfalls mit stehenden Ovationen.

 

Für die Neuwahl des Schatzmeisters stand nur ein Bruderschaftsmitglied zur Verfügung.

Der neue Schatzmeiser der St. Johannes Bruderschaft ist Marcus Schreiber.

 

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank an die oben genannten.

 

Insgesamt verlief die Versammlung auch durch ein postives Geschäfstergebins der Bruderschaft absolut harmonsich. Neue Herausforderungen wie die Renovierung und

technische Anpassung der Schießanlagen an geändertere gesetzliche Vorgaben stehen in 2016 an. Auch soll der geschäftsführende Vorstand um zwei weitere Beisitzer aufgestockt werden,  um die zu leistenden Arbeiten und Tätigkeiten auf mehr Schultern zu verteilen.

 

 

 

 

Neuer Schützenkönig in Niederheide!

 

Niederheide hat einen neuen Schützenkönig !! Nach einem spannenden Kampf mit seinem Freund und Schützenbruder Marcell Klam holte Stefan Strasser den Vogel mit dem 87. Schuss von der Stange. Marcell wird es verschmerzen denn er wird dem neuen König zusammen mit seinem Onkel Dirk Klam zur Seite stehen. Königsoffizier wird Peter Klenne, ganz rechts Präsident Alfred Kopp. (Text und Bild Auszug der Bruderschaftsseite)

Offitziersversammlung im Niederheider-Hof

Am Sonntag den 07.06.2015 fand die erste Offizierversammlung im laufenden Jahr statt.

Es wurden generelle Themen  und Abläufe zum bevorstehenden Schützenfest vorgestellt und besprochen.Weitere Informationen zu diesen Themen erhalten alle Schützen von ihrem  jeweiligen Zugführer. Vielen Dank an alle Teilnemher.

 

 

Die Generalität der St. Johannes-Bruderschaft hat einen neuen Zugkönig.

Am 02.05.2015 fand der jährliche Vogelschuss statt.  Der neue Zugkönig ist, Andreas Kluthausen (Hauptmann). Vervollstänigt wird das Königshaus durch die Minister, Uwe Schindler (Major) und Roland Köntges (Doktor). Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß im Königsjahr.

Neuer Schützenkönig

 

Mit dem 71. Schuss erfüllte sich Johannes Bäumges einen Traum und holte den Vogel von der Stange.  Zu seinen Ministern ernannte er Marcel Görtz und Roger Kurzawa.  Lutz Kuhlen wird dem König als Königsoffizier zur Seite stehen.  Die St. Johannes Bruderschaft gratuliert recht herzlich und wünscht Euch ein wunderschönes Jahr der Regentschaft.

(Auzug von der Hompage der St. Johannes Bruderschaft Niederheide)

                                       Silbernes Verdienstkreuz für Major Uwe Schindler.

 

Im Zuge des Patronatsfestes wurde unser Major Uwe Schindler mit dem silbernen

Verdienstkreuz ausgezeichnet.

Herzlichen Glückckwunsch.

 

 

Neue Majestäten im Generalitätszug.

 

Am Samstag den 26.04.2014 fand im Niederheider-Hof (Casa Sierra) der jährliche Zugvogelschuss der Generalität statt. In diesem Jahr musste richtig hart an den Vögeln gearbeitet (beschossen) werden, um diese von der Stange zu holen. Da hat die Schießsportabteilung der Bruderschaft gutes und vor allen Dingen haltbares Material angeschafft..

Wie in den Jahren zuvor waren zuerst die Damen der Zugmitglieder gefragt die Königin auszuschießen. Hart wurde gerungen, doch nach dem ``499``Schuss war es soweit und aus dem stabilen Vögel war komplett Kleinholz gemacht worden. Neue Königin der Generalität ist Heike Schindler und zu ihren Ministerinnen ernannte sie, Mechthild Klute-Köntges und Melina Bensikaddour. Herzlichen Glückwunsch an die Damen.

Dann am späten Nachmittag standen die Männer unter der Stange und es entbrannte wie immer ein harter Kampf um die Königsehre, sollte doch endlich nach langer Durststrecke mal wieder ein Reiter diese erlangen. Nach dem ``572`` Schuss knallte der Vogel, ziemlich zerrupft,  von der Stange und in diesem Jahr hat es tatsächlich ein Reiter geschafft die Königsehre zu erlangen. Neuer Zugkönig  ist Sebastian Schmidtke seines Zeichens Vorreiter und zu seinen Ministern ernannte er Malik Bensikaddour (Adjutant des Majors) und Stefan Bäumges  (ebenfalls Vorreiter), die nunmehr im laufenden Schützenjahr mit Silber auf der Brust dekoriert sind. Herzlichen Glückwunsch an die Herren.

Der ereignisreiche Tag klang bei einem guten Abendessen, etlichen Getränken und der abschließenden Krönung der neuen Majestäten im Niederheider-Hof aus. Wie immer nahm die Auszeichnung der Majestäten der General Hans-Jürgen Brocker vor.

Bedanken möchten wir uns auch in diesem Jahr bei der Schießsportabteilung der Bruderschaft, die nicht nur durch die äußerst stabilen Vögel  für viel Spannung sorgte, sondern wie immer Top organisert war.

Nochmals gratulieren möchten wir den neunen Majestäten und den Ministerinnen/Ministern und wünschen ihnen ein schönes Schützenjahr.

Die Generalität hat nun nach vielen Jahren wieder einen Apotheker

 

Auf der Jahershauptversammlung der Generalität am 23.11.2013 wurde ein neues Zugmitglied aufgenommen und die Position des Apothekers besetzt. Uwe Keuren wird als Apotheker unsere Doktorei und unseren Zug zukünftig verstärken. Herzlich Willkommen in unseren Reihen lieber Uwe.

Alfred Kopp und Michael Fuchs im Amt bestätigt

 

Auf der Jahreshauptversammlung der St. Johannes-Bruderschaft-Niederheide 1924 e.V.

am 12.01.2014 wurden Präsident Alfred Kopp (für zwei Jahre) und Schatzmeister Michael Fuchs (für ein Jahr) mit überwältigender Mehrheit und Zustimmung der Versammlung wiedergewählt. Die Generalität sagt herzlichen Glückwunsch und freut sich auf die weitere und sehr gute  Zusammenarbeit.

Ab 2015 weibliche Mitglieder in der Bruderschaft

 

Auf der Jahreshauptversammlung der St-Johannes Bruderschaft-Niederheide 1924 e.V. wurde am 12.01.2014 nach kontroverser Diskussion die Aufnahme aktiver weiblicher Mitglieder ab 2015 mehrheitlich beschlossen. Der Vorstand hat nun ein Jahr Zeit die

Rahmenbedingungen und Regelungen für die praktische Umsetzung zu schaffen.

Oberst Heinz Heussen steigt vom Pferd.

 

Nach gut 21 Jahren, zuletzt als Oberst der Generalität,

beendet Heinz Heussen auf eigenen Wunsch seinen aktiven Dienst in der Reiterei.

Heinz wird sich zukünftig als aktiver Doktor in unserem Zug und mit hoffentlich ausgesuchten Mittelchen und Tinkturen um uns kümmern. Wir freuen uns auf jeden Fall darauf.

 

Lieber Heinz,

ein großes DANKE  für die vielen Jahre die Du uns bisher mit Rat und Tat unterstützt hast und für die kommenden Jahre in neuer Funktion, die Du sicherlich voll und ganz ausfüllen wirst.

Doktor Matthias Steves beendet aktiven Dienst in der Generalität.

 

Matthias Steves der zuletzt als aktiver Doktor in unserem Zug für unser aller Wohlergehen gesorgt hat, beendet seine aktive Tätigkeit.

Nach vielen Jahrzenten in der St. Johannes Bruderschaft Niederheide 1924 e.V., in denen er auch mehrere Jahre als General dem Schützenregiment vorstand, wird er unseren Zug weiterhin als passives Mitglied unterstützen und somit auch fester Bestandteil unseres Zuges sein und uns mit seiner langjährigen Erfahrung sicherlich ein wichtige Stütze bleiben.

 

Wir sagen vielen Dank lieber Matthias und hoffen das Du die blaue Uniform nicht so ganz beiseite legst.

Neuer Major und Major-Adjutant.

 

Nachdem Oberst Heinz Heussen unseren Zug zukünftig als Doktor unterstützen wird, konnten wir die vakante Position des Majors und Majo-Aadjutanten neu besetzen.

Uwe Schindler, bisher Oberstadjutant ist der neue Major und zur Seite steht bzw. sitzt ihm

Malik Besinkaddour der bisher als Leutnant und rechte Hand unseres Hauptmanns Andreas Kluthausen, seinen Dienst versehen hat.

Wir wünschen Euch beiden viel Spaß in der neuen Funktion.

Neuer Schützenkönig in Niederheide ist Marcus Schreiber.  Mit dem 47. Schuss holte Marcus den vom ihm selbst entworfenen und gebauten "Vogel" von der Stange. Da Marcus aus der Gruppe der Grenadiere (Frackträger) kommt, die gelegentlich auch schon einmal als Pinguine verhöhnt werden, hat er sich diesen kleinen Spass erlaubt.  Zu seinen Ministern ernannte er Christian Schreiber und Frank Müller, als Königsoffizier wird ihm Stefan Brieskorn zur Verfügung stehen. Die offizielle Krönung des neuen Königshauses fand am Montagabend im Festzelt statt.

Wir wünschen dem Königshaus 2013/2014 ein wunderschönes Jahr voller Erlebnisse und guter Erinnerungen.

-Auszug Homepage St.Johannes-Bruderschaft Niederheide 1924 e.V.-

 

Silbernes Verdienstkreuz für Patrick Wilms.

 

Unser Spieß Patrick Wilms wurde im Zuge der Feierlichkeiten zum diesjährigen Patronatsfest mit dem silbernen Verdienstkreuz ausgezeichnet.

Herzlichen Glückwunsch Paddy.

Neuer Bezirkskönig 2013/2014

 

Markus Model, Schützenkönig der St. Johannes Bruderschaft Niederheide, setzte sich im Kampf um die Bezirkskönigswürde mit dem 145. Schuss nach einem spannenden Schiessen unter 8 Bewerbern durch.  Er löst damit Leo Schaps, der letztjährigen Niederheider Schützenkönig, in diesem Amt ab. Der Titel wurde also gewissermaßen verteidigt.

Wir gratulieren Markus, seiner Königin Steffi und seinem kompletten Königshaus recht herzlich zu diesem Erfolg, wünschen ihm viel Erfolg beim Diözesanschiessen und viel Spaß und schöne Erinnerungen bei seinen Aufgaben im Bezirkskönigsamt.  

-Auszug Homepage St.Johannes-Bruderschaft Niederheide 1924 e.V.-

Hochzeitsglocken!

Am 04.05.2013 heiratete unser Spieß Patrick Wilms seine Stefanie.
Natürlich haben wir es uns nicht nehmmen lassen, nach der kirchlichen Trauung in voller Montur  Spalier zu stehen. Herzlichen Glückwunsch wünschen wir Euch beiden nochmals an dieser Stelle!

Vogelschuss 2013

 Die Generalität veranstaltete auch in diesem Jahr den Vogelschuss im Casa Sierra (Niederheider-Hof).

Zusammen mit unseren neuen Mitgliedern und natürlich den Damen  wurde heftig um die Königssehre gerungen.

Nach dem 176. Schuss krachte dann der Vogel auch schließlich bei den Damen von der Stange. Die neue Zugkönigin ist Milena Bensikaddour. Zu ihren Ministerinnen ernannte die neue Königin, Nicole Brocker und Stefanie Wilms.

Nun standen die Männer unter der Stange und auch hier entbrannte ein harter Kampf um die Königswürde. Schließlich wollte die Reiterei nach einigen Jahren wieder den Zugkönig stellen. Letztendlich wurde der ungleiche Kampf (drei Reiter gegen sechs unberittene) jedoch wie in den Jahren zuvor zugunsten des  FUSSVOLKS entschieden. Nach insgesamt 473 Schüssen errang unser Hauptmann Andreas Kluthausen die Königswürde. Zu seinen Ministern ernannte er Uwe Schindler (zumindest ein Berittener) und Doktor Roland Köntges.

Ein Wermutstropfen war das kühle Wetter am Tag des Vogelschusses, aber wir wären nicht die Generalität würden wir den widrigen Temperaturen trotzen. Ein zwei hochprozentige Kaltgetränke sorgten für die nötige innere Wärme. Nach einem gemeinsamen Abendessen und der anschließenden Krönung ging ein schöner Tag im Niederheider-Hof am frühen Sonntagmorgen zu Ende. Bedanken möchten wir uns bei der Schießportabteilung unserer Bruderschaft für den wieder einmal sehr gut organisierten Vogelschuss.  Auch ein großes Dankeschön an Ivi und sein Team im Hof (Casa Sierra).

 

Jahresabschluß

 

Zum alljährlichen Jahresabschluss (früher Weihnachtsfeier) trafen sich die Mitglieder der Generalität mit Partnerinnen zwei Tage vor Silvester im Casa Sierra (Niederheider-Hof) bei dem auch bereits einige unserer neuen Zugmitglieder mit Partnerinnen teilnahmen. Nach einem wie immer im Casa Sierra sehr guten Abendessen ließen wir das Schützenjahr Revue passieren und das ein oder andere auch zum Teil hochprozentige Kaltgetränk wurde natürlich verabreicht. Ein schönes Schützenjahr ist somit zu Ende gegangen und wie man so schön sagt, nach dem Schützenfest ist vor dem Schützenfest.

Ein ganz besonderer Dank gilt unseren Damen die unser vergangenes Schützen-Jahr wieder so toll unterstützt haben

Generalität nimmt neue Zugmitglieder auf

 

Auf der Jahreshauptversammlung der Generalität am 24.11.2012 wurden fünf neue aktive Zugmitglieder aufgenommen.

 

Die neuen Zugmitglieder sind:

Sebastian Schmidtke

Stefan Bäumges

Florian Jörgens

Malik Bensikaddour

Roland Köntges


Die Generalität der St. Johannes Bruderschaft setzt somit den eingeleiteten Prozess der Verjüngung und Zukunftsorientierung des Zuges fort und freut sich auf die neuen Zugkameraden.


 

Nachlese zum Schützenfest 2012

 

Ein schönes Schützenfest unter tropischen Temperaturen ist zu Ende gegangen.

Der bisherige Sonnenkönig Ludwig Schreiber muss diesen Titel nun an den neuen Sonnenkönig Leo Schaps abgeben.

Für uns startete das Schützenfest bereits mit dem alljährlichen Maien setzten beim Ehrenpräsidenten Hans Brocker am 16.08.12. Am Freitag den 17.08.12 dann die Eröffnung des Schützenfestes mit der Niederheider Sommernachtsparty die den Namen in diesem Jahr zurecht trägt. Bei tollem Wetter und klasse live Musik durch die Band LaVida fanden sich sehr viele Besucher auf dem Festplatz ein und die Veranstalltung/Party war ein voller Erfolg. Am Samstag folgten die ersten Umzüge und wurden durch eine schöne Messe die Präses Jürgen Lenzen abhielt abgerundet.Wir staunten nicht schlecht als unsere Freunde vom Artilleriezug Flotte Sohle ihre Kanone vorstellten und im Umzug mitführten. Dies dürfte wohl einmalig in unserer Stadt sein.

Die Vorparade am Festplatz ließ erste Eindrücke des bevorstehenden wärmsten Tages des Jahres zu. Am Abend im Festzelt zum Ball der Zugkönige ging dann die Party der vorherigen Nacht weiter. EIn volles Festzelt und ein gut besuchter Schützenplatz rundeten die Veranstalltung ab.

Am Schützenfest-Sonntag erfolgte die Kranzniederlegung und Totengedenken am Ehrenmal auf der Alten Landstraße. Die anschließende Wachparade konnte noch unter einigermaßen erträglichen Temperaturen durchgeführt werden. Nach Einzug ins Festzelt hatten unsere Frauen und Partnerinnen ein Frühstück und einen schön geschmückten Tisch vorbereitet.

Es folgten die Auszeichnungen für verdiente Schützen.

Unser General Hans-Jürgen Brocker informierte dann die anwesenden Schützen

über ein Novum zum anstehenden Festumzug. Marscherleichterung, ohne Schützenröcke, Handschuhe und Blumenhörner wurde Seinerseits erteilt. Auch wurde der Marschweg verkürzt. Selbst die Reiterei trat ohne Waffenrock an.

Bei dem Festumzug staunten wir nicht schlecht, die Niederheider Bürger standen überall mit kalten Getränken bereit, selbst für die im Zug befindlichen Pferde wurde Wasser bereitgestellt. Vielen Dank an alle Niederheider die hier die Schützen  so toll unterstützt haben. Die anschließende Königsparade auf dem Festplatz wurde dann wieder in voller Uniform abgehalten und war ein voller Erfolg.

Es folgte der Niederheider Tanzabend im Festzelt wobei die tropischen Temperaturen

nicht unbedingt zum Tanzen anregten. Doch wie immer in Niederheide machten die Schützen das Beste daraus und der Abend verlief wie immer in Niederheide sehr schön.

Am Montagmorgen war dann Antreten zum Königsschuss im Niederheider Hof und

ein neuer Schützenkönig wurde gefunden.

Am frühen Abend folgte dann ein kurzer Umzug mit anschließender Königsgalaparade mit großem Zapfenstreich auf dem Hans-Brocker Platz. Auch hier war das gesamte Regiment tadelos angetreten und gab ein tolles Bild ab.

Es folgte der Königsgalaball mit befreundeten Bruderschaften im Festzelt mit anschließender Krönung des neuen Schützenkönigs Markus Model.

So ging ein schönes  Schützenfest mit der Band Sound Convoi zu Ende und bekanntlich ist nach dem Schützenfest schon wieder vor dem Schützenfest und wir freuen uns bereits jetzt auf das kommende Schützenjahr.

Die Generalität bedankt sich bei allen Schützen für die tolle Durchführung aller Veranstalltungen trotz der sehr grenzwärtigen Temperaturen.

 

 

 

Neuer Schützenkönig der St. Johannes-Bruderschaft.

 

Der neue Schützenkönig 2012/2013 der St. Johannes-Bruderschaft Niederheide 1924 e.V. ist Markus Model vom  Jägerzug Jut Droop 2000 bei dem Markus auch Zugführer ist.

Nach dem 101. Schuss holte Markus am Schützenfest - Montag  den Vogel von der Stange. Als Minister stehen dem neuen Schützenkönig Thorsten Mindt und Markus Schacknies  zur Seite.

Königsoffizier ist Sebastian Toups. Wachzug ist unter anderem das Tambourkorps Germania Willich, in dem Markus Model aktiv als Spielmann mitwirkt.

Markus Model war bereits 2005 Schützenkönig der St. Johannes Bruderschaft.

Die Generalität gratuliert dem neuen Niederheider Königshaus und wünscht ein schönes Königsjahr.

Niederheider Festplatz hat jetzt einen Namen

 

In würdigen Rahmen nach der Königsparade am Schützenfestsonntag

wurde der Schützen-/Festplatz in Hans Brocker Platz benannt. Die Bruderschaft dankt mit dieser Namensgebung dem Ehrenpräsidenten Hans Brocker für die unermüdliche Unterstützung der St. Johannes-Bruderschaft Niederheide 1924 e.V. Im Zuge dieser Namensgebung wurde ein Stein mit dem Namen des Platzes feierlich enthüllt. Herzlichen Glückwunsch lieber Hans.

 

Hoher Bruderschaftsorden für Hans-Jürgen Brocker

 

Unser General Hans-Jürgen Brocker wurde am Schützenfestsonntag mit dem Hohen Bruderschaftsorden durch den Bezirksbrudermeister Karl-Heinz Kaulen ausgezeichent. Herzlichen Glückwunsch lieber Hans-Jürgen.

Ehrendoktor der Generalität

 

Unserem Doktor Hans Kamps wurde durch  den General Hans-Jürgen Brocker der Ehrendoktortitel verliehen. Die Auszeichnung erhielt Hans am Schützenfestsonntag im Festzelt. Herzlichen Glückwunsch lieber Hans.

Offiziersversammlung vom 15.07.12

 

Zur Offiziersversammlung trafen sich die Zugführer oder deren Stellvertreter, der Vorstand, unser Königshaus sowie die Generalität am heutigen Tage im Niederheider Hof.  Leider waren nicht die Vertreter aller Züge anwesend.

Der Ablauf für unser bevorstehendes Schützenfest wurde besprochen und die Zeiten und Zugwege und Paraden wurden vorgestellt. Bei dieser Gelegenheit wurde festgehalten, dass auch in diesem Jahr ein Blumenhornkorso statfindet und sich wieder weitaus mehr Züge daran beteiligen werden und ein Blumenhorn im Schützenregiment mitführen werden. Auch wird in diesem Jahr an allen Tagen die Standarte des Bezirkskönigs vor Ort sein und unseren Bezirkskönig Leo Schaps begleiten. Unbedingt anzumerken ist, dass sich ein neuer Jungschützenzug gebildet hat und in diesem Jahr erstmalig am Schützenfest teilnimmt. Die intensive Jugendarbeit trägt erste Früchte und die Bruderschaft ist auf dem richtigen Weg.

Nach gut zwei Stunden ging eine von unserem General Hans-Jürgen Brocker gut geleitete Versammlung zu Ende. Nun freuen wir uns auf unser Schützenfest mit hoffentlich schönen und sonnigen Wetter. Nächster Termin ist der 22.07.12 um 11.00 Uhr zur 1. Schützenversammlung im Niederheider-Hof.

               Patronatsfest unserer St. Johannes-Bruderschaft Niederheide 1924 e.V.

 

Am 24.06.12 feierte die St. Johannes-Bruderschaft Niederheide ihr Patronatsfest zu Ehren ihres Schutzpatrons.

 Auf 07.40 Uhr am frühen Sonntagmorgen war für die Generalität das Antreten durch unseren Spieß Patrick vorverlegt worden und das obwohl wir am Vorabend nach Einladung unseres Ehren-Präsidenten Hans Brocker einen langen und feuchtfröhlichen Abend verbracht hatten, der für einige erst am frühen Sonntagmorgen endete. Und natürlich war es unser Zuchtmeister Paddy der zu spät kam und sich die ersten Striche des Tages selber verpasste. Um ca. 07.50 Uhr dann der Pfiff zum Antreten für die Schützen und Abmarsch des Regimentes zum Forum des St-Bernhard Gymnasiums.

Eine schöne Messe durch unseren Präses Pastor Jürgen Lenzen und ein kurzer Umzug durch Niederheide den wir trockenen Fußes absolvierten folgte.

Die Generalprobe für unser Schützenfest in 8 Wochen war gelungen.

So fanden sich alle Schützen zum gemeinsamen Frühstück wieder im Niederheider Hof ein. Unter musikalischer Begleitung verbrachten wir einen schönen Sonntagvormittag. Die Bruderschaft zeichnete verdiente Schützen mit dem silbernen Verdienstkreuz  des Bundes der Deutschen Historischen Schützenbruderschaften aus. Der neue Jungschützenprinz Said Mohamud Said wurde ermittelt ebenso wie wie der neue Schülerprinz Emil Walburg.

Wir von der Generalität  freuten uns im besonderen Maße, dass neben den aktiven Mitgliedern auch unser Doktor Hans Kamps uns an diesem Tag in voller Uniform begleitete. Es kam natürlich wie es kommen musste, irgendwann am späten Vormittag die erste Runde Bier, bei der es natürlich nicht bleiben konnte, lediglich unser General hatte noch so seine Probleme und schwächelte ein wenig  (bedingt durch die lange Nacht vorher) und so päppelten wir ihn mit Früchtetee ein wenig auf was auch gelang.

So ging am Sonntagnachmittag ein schönes Patronatsfest für uns zu Ende und wir freuen uns auf den nächsten Termin am 30.06.12 an dem wir unseren König Leo Schaps zum Schützenfest in Neersen begleiten werden.

 

 

Schützenfest Schiefbahn !

Am Montag den 18.06.12 starteten wir in unser Schützenjahr und freuten uns nach

Einladung der St. Sebastianus Bruderschaft Schiefbahn wie in jedem Jahr auf den Besuch des Schützenfestes in Schiefbahn.

Die Uniformen wurden aus dem Winterschlaf geholt oder in einem der umliegenden Uniformhäuser besorgt. Passt noch alles, ist der Federbusch noch in Ordnung oder hat ihn die Vogelgrippe dahin gerafft. Orden und Ausrüstung an die Uniform angebracht, weiße Handschuhe eingesteckt Zweispitz oder Schirmmütze auf und es konnte losgehen.

Unsere Frauen waren natürlich nicht untätig und die neusten Kleider hatten ihre Generalprobe und SIE sahen toll aus.

So trafen wir uns wie üblich in der Gaststätte des SC 09 Schiefbahn und freuten uns darauf unser Königshaus zu begleiten. Unser Spieß (Zuchtmeister Paddy) hatte sein Spieß-Buch wieder ohne zu zögern in der Hand und so wurden die ersten Einträge (Striche) ohne Rücksicht auf Verluste gemacht. Erst sehr spät zogen wir unter den Klängen des Tambourkorps Germania Willich mit unserem Königshaus, dem Vorstand der St. Johannes-Bruderschaft und dem Wachzug Grün-Weiß ins Festzelt ein. Dort angekommen mussten wir leider feststellen, dass  nicht genügend Sitzplätze für unsere Bruderschaft reserviert waren und die Hälfte der gemeldeten Personenanzahl sich irgendwie anderst arrangieren musste. Nachdem wir fünf Minuten mitten im Gang vor der Königsbühne im Zelt herumstanden (wie bestellt und nicht abgeholt), mussten wir an die Theke im Festzelt ausweichen was natürlich nicht so toll war.

Nach ein oder zwei Getränken entschlossen wir uns, da auch unsere Frauen nicht den ganzen Abend an der Theke stehen wollten (was sicherlich verständlich ist), die Lokalität zu wechseln. Wir fuhren geschlossen in das Casa Sierra im Niederheider Hof. Dort verbrachten wir dann einen letzendlich doch noch schönen Abend, zwar nicht so wie geplant mit Tanz und Musik aber zumindest gab es im Casa Sierra genügend Sitzplätze und das auch ganz ohne Voranmeldung. Entschuldigung lieber Leo das wir Dich nicht durch den Abend begleiten konnten, aber wir denken Du hast Verständnis dafür. Wir werden dass zu einem der nächsten Termine nachholen und sicherlich ein oder zwei Pils mit Dir und auf Dein Wohl trinken spätetens am Sonntag den 24.06.12 zu unserem Patronatsfest. Ganz bestimmt gibt es dann kein Platzproblem!!

 

Neuer Bezirksschützenkönig

 

Mit dem 186. Schuss wurde unser Schützenkönig Leo Schaps neuer Bezirksschützenkönig. Die Generalität war mit einer Abordung ebenfalls in Clörath-Vennheide bei der Veranstaltung dabei und gehörte zu den ersten Gratulanten des neuen Bezirksschützenkönigs. Da werden wir uns wohl noch einige zusätzliche Termine im Kalender 2012/2013 ankreuzen dürfen.

Vogelschuss der Generalität 2012

 

Das Köngsjahr unserer Majestäten, Damen und Herren, ging wieder einmal viel zu schnell vorbei. So kam es also, dass wir uns am 16.05.12 (Vatertag) am Niederheider-Hof zum gemeinsamen Vogelschuss mit unseren Damen einfanden. Wie immer hielten die Männer der Generaltät eine Zugsitzung ab,  ja und die Damen ermittelten bei selbstgebackenen Kuchen und Kaffee die neue Köngin beim Schuss auf den Holzvogel. Es wurde kräftig Kleinholz aus dem Vogel gemacht und da hielt sich keine der Damen zurück.

Nach dem 206. Schuss krachte der Vogel von der Stange.

Annegret Steves ist die Zugkönigin 2012.

Nun waren die Herren dran und aus dem anfänglichen abtasten, dem lockern des Vogels und der Zerlegung des Vogels Stück für Stück entbrannte ein harter Kampf zwischen Hauptmann Andreas Kluthausen, Spieß Patrick Wilms, den beiden Adjutanten Norbert Delvos und Uwe Schindler sowie dem Oberst Heinz Heussen,  die restlichen Zugmitglieder waren aus dem Wettbewerb ausgestiegen, ob die kalte Füße hatten wurde bisher nicht ermittelt, die Außentemperaturen gaben es jedenfalls nicht her. Diesen harten Fünfkampf konnte letztendlich mit dem 138. Schuss unser Spieß Patrick Wilms für sich entscheiden, zumindest versicherte uns Paddy nix am Vogel manipuliert zu haben. (Leider ist vom Vogel kaum etwas übrig geblieben da hilft auch kein Holzleim mehr, vieleicht überlässt Dir lieber Paddy, einer der ehemaligen Könige seinen Vogel für zwei Tage zur Ansicht, aber nur angucken nicht anfassen!!).

Wie immer waren alle gespannt wer denn nun den Majestäten als Ministerinnen und Minister zur Seite stehen würden, doch das musste noch warten. Nach einem wie immer im  Niederheider-Hof, sehr guten gemeinschaftlichen Abendessen war es dann soweit und die scheidenden Majestäten,  Heike Schindler und Andreas Kluthausen mussten Ihre Königsinsignien nun den neuen Majestäten übergeben.

Unser General Hans-Jürgen Brocker danke dem scheidenden Majestäten und Minsterrinnen und Ministern für das schöne aber leider nun zu Ende gehende Königsjahr und vollzog die Krönung der neuen Majestäten. Pokal und Königssilber wurden überreicht.

Und nun wurde auch das Geheimnis der Ministerinnen und Minister gelüftet.

Königin Annegret Steves stehen als Ministerinnen Martina Delvos und Marlies Kamps zur Seite. 

Unserem Zugkönig Patrick Wilms stehen als 1. Minister Uwe Schindler und als 2. Minister Andreas Kluthausen zur Seite.

Wir wünschen den neuen Ehrenträgern ein schönes Schützenjahr und nochmals herzlichen Glückwunsch. 

Und unser neues Königssilber wird als erste Gravur den Namen unsere Zugkönigs 2012 Patrick Wilms erhalten.

So ging dann bei dem ein oder anderen Bier oder auch anderen  z.T. etwas höherprozentigen Getränken (ob unsere Doktoren die Finger hier im Spiel hatten und ob etwas gegen kalte Füße verabreicht wurde ist nicht bekannt), ein schöner und gelungener Vogelschuss zu Ende.

Wir bedanken uns bei der Schießsportabteilung unserer St. Johannes-Bruderschaft  für die Vorbereitung und Durchführung zu einem gelungenen Vogelschuss.

Auch bedanken möchten wir uns bei dem Team des Casa Sierra ( Niederheider-Hof ) für die vorzügliche Bewirtung.

 

Neues Zugsilber !

 

Die Generalität hat ein neues Zugsilber angeschafft. Im Niederheider-Hof können die beiden zuletzt getragenen Zugsilber angesehen werden, die in einem von unserem Hauptmann Andreas Kluthausen gestifteten Holz/Glaskasten einen würdigen Platz bekommen haben.

Vielen Dank  lieber Andreas für Deine Arbeit zur Planung und Anschaffung des neuen Zugsilbers sowie für die sehr schön in Szene gesetzte Ausstellung der ehemals getragenen Zugsilber.

Gemeinsamer Abend der Generalität

 

Am 02.03.12 traffen sich alle Mitglieder der Generalität zu einem seit längerer Zeit geplanten und gemeinsamen Abend.

Ein Krimidinner in den Räumlichkeiten des Restaurants der Kaiser-Friedrich-Halle in Mönchengladbach  war gebucht und so trafen wir uns wie üblich am frühen Abend im Niederheider-Hof.

Nach kurzer Begrüßung ging es also los nach Mönchengladbach.

Nach einem mehrgängingen Menü und dem von Schauspieleren vorgrtragegenen Krimi und einigen frischen Pils, ging es gegen 23.30 zurück in den Niederheider-Hof.

Wir staunten nicht schlecht, dass unsere Frauen und Partnerinnen die ebenfalls einen gemeinsamen Abend geplant haben, diesen auch in Hof ausklingen lassen wollten.

So waren wir also wieder alle zusammen und das ein oder andere auch alkoholische Getränk fand noch einen freundlichen Abnehmer. Auch wurden wie immer zu Anfang des Jahres die neusten Informationen ausgetauscht, und die waren nicht Ohne, aber dazu im Jahresverlauf mehr, ist doch so Paddy ?

Volkstrauertag 13.11.11

 

Die Mitglieder der Generalität trafen sich am heutigen Tage und besuchten die Gräber der verstorbenen Mitglieder.

Dannach nahmen wir an der Prozession zum Volkstrauertag in Neersen teil, zu der auch das Niederheider Königshaus, der Fahnenzug und die Mitglieder des Vorstandes teilnahmen.

Wir ließen den Tag auf Einladung unseres Generals Hans-Jürgen Brocker zum Erntedankfest in den Räumlichkeiten des väterlichen Betriebes ausklingen.

 

     Patrick Wilms ist neuer Spieß der Generalität 10.10.2011

 

Im Zuge der Offiziersversammlung am 09.10.2011 gab unser General Hans-Jürgen Brocker den anwesenden Bruderschaftsmitgliedern bekannt, dass Patrick  Wilms mit sofortiger Wirkung der neue Spieß der Generalität der St. Johannes-Bruderschaft Niederheide 1924 e.V. ist.

Bereits zum diesjährigen Schützenfest hat Patrick die vakante Position des Spieß  kommisarisch übernommen und wir konnten uns alle davon überzeugen, dass er diese Position zu 100 % ausgefüllt hat.

Ein wenig Bedenkzeit von Patrick und leichte Stupser unsererseits und jetzt hat es geklappt.

Herzlichen Glückwunsch lieber Patrick und viel Spaß bei den bevorstehenden Aufgaben und denke daran, dass Du Dir direkt mal einen Srich oder auch zwei in Dein Spießbuch machst.

Bei der nächsten Versammlung können wir ja dann einen Spießrutenlauf veranstalten.

Offiziersversammlung am 09.10.11

 

Zur zweiten und letzten Offiziersversammlung dieses Jahres am heutigen Tage im Niederheider-Hof, trafen sich die Zugführer unser Präsident, Geschäftsführer, Mitglieder des Vorstandes sowie die Generalität.

Leider war die Teilnahme der Zugführer sehr bescheiden auch waren weder das neue (entschuldigt)  noch das alte Königshaus anwesend.

Unser General Hans-Jürgen leitete die Versammlung in der gewohnt souveränen

Art und Weise.

Es wurde eine Nachlese zum diesjährigen Schützenfest gehalten in der psoitives und auch negatives besprochen wurde.

Die besprochenen Themen  werden  den Mitgliedern der Generalität

zur nächsten Zugversammlung mitgeteilt bzw. besprochen. Insbesondere war der Schützenfestmontag sowie die Blumenhörner ein großer Themenblock.

Vorweg nehmen kann man, dass alle Anwesenden den Schützenfestablauf sehr gut fanden und der Generalität ein Lob für die gute Durchführung unserer Tätigkeiten ausgesprochern wurde.

Die Generalität sagt vielen Dank.

Kevelaer Wallfahrt am 11.09.11

Zur Wallfahrt nach Kevelaer nahmen alle aktiven Offiziere und ein passives Mitglied der Generalität teil. Insgesamt waren gut 35 Mitglieder unserer Bruderschaft am heutigenn Tage dabei.

Nach einer sehr schönen Messe und dem Kreuzgang den wir trotz schlechter Wettervorhersage trockenen Fußes beenden konnte, kehrten gegen Mittag alle Mitglieder  der Generalität im Kevelaerer Kafeehaus ein.

Wie immer gab es ein leckers und vor allen reichhaltiges und ausgedehntes Frühstück mit dem ein oder andern Pils.

Vielen Dank an Marie-Therese Peters und Ihr Team für die wie immer sehr gute Bewirtung.

Anschließend haben die Mitglieder der Generalität natürlich noch die ein oder andere Kerze an der Kerzenkapelle entzündet.

Um 14. 30 Uhr ging es dann wieder mit dem Bus zurück nach Niederheide um den Tag mit allen Mitreisenden im Bruderschaftshaus (Niederheider-Hof) ausklingen zu lassen.

Kleiner Wermutstropfen, unser Königshaus zog es vor, in einer andern Lokalität den Ausflug zu beenden.

Nun ja, so haben wir mit einigen Schützenbrüdern des Vorstandes in kleiner Runde

den Ausflug Revue passieren lassen.

Alles in allem war es ein sehr schöner Tag für alle Beteiligten, lediglich die geringe Teilnahme unserer Schützen an der Wallfahrt sollte uns alle zum Nachdenken bringen.

 

 

03.09.11 Besuch des Schützenfestes in Anrath

 

Eine kleine Abordnung der Generalität begleitete unseren neuen

Schützenkönig Leo Schaps zu seinem ersten offiziellen Auftritt beim Schützenfest in Anrath.

23.08.2011 Schöner Abschluss zum Schützenfest

 

Nachdem der Schützenfest-Dienstag in diesem Jahr erstmals nicht mehr stattfand suchten wir uns eine Alternative um diesen Tag der in unserem Kalender fester Bestandteil des Schützenfestes war gemeinsam zu verbringen.

Also wurden die die Zugmaien abgekränzt.  Nachmittags gings los und wir trafen uns bei unserem General und machten dort bei einem leckeren Pils den Anfang.

Nachdem die letzte Birke bei unserem Hauptmann Andreas gefallen war, folgten wir der Einladung des Teams der Gaststätte Casa Sierra zum Abschlussabend im Niederheider Hof. So gab es mit unseren Partnerinnen zusammen noch einen schönen Abschluss bei leckeren Speisen und einigen Pilsenern in gewohnter Umgebung.

Vielen Dank dem Team der Gaststätte Casa Sierra für den gelungenen Abend.

22.08.2011 Paddy als Spieß unschlagbar

 

Nachdem Anfang dieses Jahres unser Spieß Peter Suttrop aus

persönlichen Gründen aus unserem Zug ausschied war klar das nur einer den vakanten Posten übernehmen kann.

Unser Paddy, Patrick Wilms muss es machen. Und wie er es gemacht hat.

Eine Pfeife die schon morgens beim Antreten für Kopfschmerzen sorgte und kein Schütze dieses Getöse unbedingt zweimal hören wollte. Ein Auftritt wie aus dem Lehrbuch ohne wenn und aber.

Das Regiment stand still und wer nicht wollte oder konnte machte schnell persönlich Bekanntschaft mit Paddy. Da kannte er kein Pardon.

Auch sein neu eingeführtes Spießbuch wurde recht häufig Zugintern genutzt und wir

machten häufig Bekanntschaft mit Paddy`s schnellem Kugelschreiber.

Der Kasse tuts gut und die bedankt sich auch beim Spieß.

Also Paddy, Du hast das super gemacht, vielen Dank für Dein kurzfristiges und vor allem nachhaltiges Engagement.

21.08.2011 Major wurde zum Oberst befördert

 

Im Zuge unseres Schützenfestes wurde unser Major

Heinz Heussen zum Oberst befördert. Die Ernennungsurkunde zum Oberst wurde Heinz am Schützenfestsonntag durch den Präsidenten der St. Johannes Bruderschaft Niederheide 1924 e.V., Alfred Kopp überreicht. (Links Oberst Heinz Heussen, rechts General Hans-Jürgen Brocker )

 

Kleiner Wehrmutstropfen am Rande, unser Spieß Patrick Wilms, hatte kurz darauf sein Spießbuch schnell zur Hand und musste unserem frischgebackenen Oberst gleich ein Strich verpassen. Grund, der erst vor einigenen Minuten ernannte Oberst hatte leider das falsche Hemd ( Major ) an.

(Gut aufgepasst Paddy)


 

 

20.08.2011 Generälität hat jetzt eine Zugsau

 

 

Das Königshaus 2011 der Generalität (König Andreas und die Minister Paddi und Uwe ) stiftete eine Zugsau an der Kette.

Erster Träger, wie könnte es auch anderst sein, war unser General Hans-Jürgen Brocker der diese Zugsau stolz während des ersten Tages hoch zu Ross trug.

Gesamtsieger und somit das Zugmitglied welches sich  als erstes auf der Rückseite der neuen Zugsau per Gravur verewigen darf ist unser Oberst-Adjutant Uwe Schindler, der nach harten Kampf mit dem General-Adjutant Norbert Delvos um die Striche im Spießbuch, die Nase am Ende knapp vorne hatte.